Loading...

Aktuelle Informationen von ETI experts

ETI bei ISPO AHEAD 2019

ETI bei ISPO AHEAD 2019

  • Kategorie: Inkasso
D-A-CH Kongress zur Technischen Orthopädie Am 15. und 16. März 2019 wird ETI mit einem Informationsstand beim orthopädischen Fachkongress ISPO in Augsburg teilnehmen. Erstmals veranstalten die drei deutschsprachigen ISPO-Gesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einen gemeinsamen Kongress. (mehr …)
Wettbewerbsvorteil Back-Office

Wettbewerbsvorteil Back-Office

  • Kategorie: Inkasso
Warum die Auslagerung von administrativen Alltagsgeschäften Sinn macht Unternehmen in jeder Branche müssen sich dem Marktwettbewerb auf vielen Ebenen stellen – insbesondere auch im Kundenservice. Ein Kunde, der gut bedient werden will, erwartet einen hundertprozentigen Service. Sieht er zum Beispiel ein attraktives Angebot auf der Unternehmenswebseite, möchte er es genau so für sich beanspruchen. Kann der Anbieter sein eigenes Angebot nicht perfekt umsetzen, ist der Kunde nur einen Mausklick vom nächsten Anbieter entfernt. (mehr …)
BGH stärkt Inkasso-Unternehmen

BGH stärkt Inkasso-Unternehmen

  • Kategorie: Inkasso
Klartext ist ausdrücklich erlaubt Auch Inkasso-Unternehmen sind um ihr Image bemüht. Sie handeln nicht nur imagewahrend für ihre Kunden, deren offene Rechnungen sie einfordern. Inkasso ist marketing-technisch anspruchsvoll und das Formulieren von Mahnungen ein schmaler sprachlicher Grad zwischen Nachdruck und Höflichkeit. Der Bundesgerichtshof hat in einem wegweisenden Urteil Inkasso-Unternehmen darin bestärkt, angemessen Druck auf die Schuldner ausüben zu dürfen. (Urteil vom 22. März 2018, AZ I ZR 25/17) (mehr …)
PHISHING – ETI warnt vor gefälschten E-Mails

PHISHING – ETI warnt vor gefälschten E-Mails

  • Kategorie: Inkasso
Gefälschte E-Mails mit ETI-Logo im Umlauf Zurzeit werden gefälschte E-Mails versendet, die den Anschein erwecken sollen, von EuroTreuhand Inkasso (ETI) zu stammen. Diese E-Mails verwenden das ETI-Logo und sind auf den ersten Blick nicht als Fälschung zu erkennen. Die gefälschten E-Mails fordern zu erfundenen Zahlungsverpflichtungen auf („Phishing“ genannt). (mehr …)